Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 2016.

 

 

COPYRIGHT

 

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder, die Sammlung sowie alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der fotomechanischen Wiedergabe, der Vervielfältigung und der Verbreitung mittels besonderer Verfahren (zum Beispiel Datenverarbeitung, Datenträger und Datensätze), auch teilweise, behalte ich mir vor.

 

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Eine Veröffentlichung ist nur mit schriftlicher Erlaubnis von Kaapography Style  autorisierten Personen zulässig. Verstösse gegen das Urheberrecht werden grundsätzlich gerichtlich verfolgt. Jede nicht autorisierte Verwendung von Bild oder Text ist untersagt und wird gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt. In diesem Zusammenhang bin ich dankbar für alle Hinweise auf geklautes Material im eigenen Interesse und in Verantwortung gegenüber meinen Modellen.

 

 

 

§ 1 Geltung / Allgemeines

Die AGB dienen der Regelung und Klarstellung einiger Inhalte des Auftragsverhältnisses, welches sich im Übrigen nach dem Inhalt des einzelnen Auftrages bestimmt. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform und müssen als solche ausdrücklich gekennzeichnet sein. Die Vertragsparteien sind sich einig, dass ausschließlich die vorliegenden AGB des Fotografen gelten sollen. Etwaige Geschäftsbedingungen des Auftraggebers finden keine Anwendung. Haben die Vertragsparteien abweichende Vereinbarungen getroffen, welche schriftlich niedergelegt wurden, so gehen diese den vorliegenden AGB vor.

 

„Fotografien“ im Sinne dieser AGB sind alle von dem Fotografen hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Papierbilder, Bilder auf Leinwand, Bilder in digitalisierter Form auf CD/DVD oder sonstigen Speichermedien, Dia-Positive, Negative usw.). Der Auftraggeber erkennt an, dass es sich bei dem von dem Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke im Sinne von § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.

 

Der Fotograf ist, soweit durch den Auftraggeber keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos gegeben wurden, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch- technischen Gestaltung frei. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.

 

Die nachfolgenden AGB gelten für alle dem Fotografen Kaapography Style erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

 

 

§ 2 Nutzungs- und Urheberrecht

 

 Dem Fotografen Kaapography Style steht das ausschließliche Urheberrecht an allen im Rahmen des jeweiligen Auftrages gefertigten Fotos zu. Urheberrechte sind nicht übertragbar.

 

 Der Fotograf überträgt jeweils ein einfaches Nutzungsrecht an den Fotos auf den Auftraggeber. Dieses beinhaltet die private, nicht kommerzielle Nutzung. Kann nur mit vorhergehender schriftlicher Zustimmung des Fotografen erfolgen.

 

Jede Veränderung, Weiterbearbeitung (z.B. durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes) der gelieferten Fotos bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch den Fotografen ( Kaapography Style ). Selbiges gilt für die Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte, welche dem Auftraggeber grundsätzlich nicht gestattet ist.

 

 Eine kommerzielle/ gewerbliche Nutzung der Lichtbildwerke im Nachhinein - gleich welcher Form vorliegend - durch den Auftraggeber selbst oder durch Dritte kann nur mit vorhergehender schriftlicher Zustimmung des Fotografen Kaapography Style erfolgen. Dies gilt auch für Bilddateien, welche durch den Auftraggeber oder durch Dritte digital oder anderweitig verändert bzw. verfremdet wurden. Diese weitergehende Nutzung ist dem Fotografen angemessen nach vorheriger Absprache zu vergüten und wird separat in Rechnung gestellt.

 

 Die zu übertragenden Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars in Form von Foto-DVDs oder wie vereinbart über.

 

 Erteilt der Fotograf Kaapography Style die Genehmigung zu einer Verwertung der Fotos, so kann er verlangen, als Urheber des Lichtbildes genannt zu werden. Macht er von diesem Recht Gebrauch, so berechtigt die Verletzung des Rechts auf Namensnennung den Fotografen zum Schadensersatz.

 

Der Besteller eines Bildes i.S. vom § 60 UrhG hat kein Recht, das Lichtbild zu vervielfältigen und zu verbreiten, wenn nicht die entsprechenden Nutzungsrechte übertragen worden sind. § 60 UrhG wird ausdrücklich abbedungen.

 

Die Negative verbleiben beim Fotografen Kaapography Style. Eine Herausgabe der Negative an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung.

 

Dem Fotograf Kaapography Style wird das Recht eingeräumt, eine Best-of-Auswahl der Bilddateien als Präsentation der eigenen Arbeit zu nutzen, um sie so potentiellen Kunden oder Geschäftspartnern in verschiedenen Formen zu zeigen. Er darf die Bilddateien ohne Einschränkung für seine Internetpräsentation, Werbeunterlagen, Musteralben, für Ausstellungen, für Veröffentlichungen in der Fachpresse, für Fotowettbewerbe oder auf Messen verwenden. Der Auftraggeber spricht den Fotografen von Rechten Dritter vollumfänglich frei. Der Kunde kann spätestens bei Übernahme der Erstabzüge einer solchen Verwendung der Aufnahmen durch den Fotografen ausdrücklich widersprechen.

 

Individuelle Abweichungen der Nutzungs- und Urheberrechte und Sonderkonditionen müssen schriftlich vereinbart werden.

 

 

§ 3 Vergütung, Eigentumsvorbehalt

 

Für die Herstellung der Fotos wird ein Honorar vereinbart. Diese wird als Pauschale inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie zuzüglich eventueller Reisekosten berechnet.

 

Fällige Rechnungen, bzw. ausgewiesene Anzahlungen, sind innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zu zahlen. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Fotos, Alben, Kunstdrucke etc Eigentum des Fotografen.

 

Wird die für die Durchführung des Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, oder vom Auftraggeber gewünscht verlängert, so erhöht sich das Honorar des Fotografen, sofern ein Pauschalpreis auf Grundlage eines Zeitrahmens vereinbart war, entsprechend dem zeitlichen Mehraufwand. Ist ein Zeithonorar vereinbart, erhält der Fotograf Kaapography Style auch für die Wartezeit den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz, sofern nicht der Auftraggeber nachweist, dass dem Fotografen Kaapography Style kein Schaden entstanden ist.

 

Hat der Auftraggeber dem Fotografen Kaapography Style keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Lichtbilder gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Der Fotograf Kaapography Style behält den Vergütungs-Anspruch für bereits begonnene Arbeiten.

 

 

Hinweis für Verwerter:

Bitte beachten Sie: Wer regelmäßig künstlerische oder publizistische Leistungen von beispielsweise selbständigen Designern, Grafikern, Textern oder Fotografen für seine werblichen Aktivitäten verwendet, ist ein sogenannter Verwerter und muss eine Abgabe an die Künstlersozialkasse leisten. Mehr Informationen finden Sie hier:

http://www.kuenstlersozialkasse.de/wDeutsch/unternehmer/kuenstlersozialabgabe/index.php

 

 

§ 4 Haftung/ Gefahrübergang

 

Für Schäden, gleich welcher Art, anlässlich der Vertragserfüllung haftet der Fotograf Kaapography Style für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die er oder seine Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt haben.

 

Für Schäden oder Verlust an/von Negativen oder digitalen Bilddaten haftet der Fotograf Kaapography Style nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftungshöhe ist generell und in jedem Fall begrenzt auf die geleistete Anzahlung bzw. Rechnungssumme.

 

Für Schäden, Mängel oder Verlust durch Subunternehmer oder Lieferanten, welche Ihre Leistungen auf eigene Rechnung erstellen, ist eine Haftung des Fotografen Kaapography Style ausgeschlossen.

 

Liefertermine für Fotos sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich von dem Fotografen bestätigt worden sind. Der Fotograf haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

 

Gefahr und Kosten des Transports von Datenträgern, Dateien und Daten online und offline liegen beim Auftraggeber bzw. beim Lieferanten. Die Art und Weise der Übermittlung kann der Fotograf Kaapography Style bestimmen.

 

Die Organisation und Vergabe von Buchungen an den Fotografen Kaapography Style, sowohl die Ausführung erfolgt mit größter Sorgfalt. Sollte jedoch auf Grund von Umständen, die der Fotograf Kaapography Style nicht zu vertreten hat (z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüssen, Verkehrsstörungen etc.) kein Fotograf zu dem vereinbarten Fototermin erscheinen bzw. zu spät eintreffen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden oder Folgen übernommen werden.

 

Sollte es kurzfristig zum Ausfall des geplanten und namentlich bekannten Fotografen kommen, so darf Kaapography Style einen mitarbeitenden, hoch qualifizierten Fotografen einsetzen, so das der Kunde nicht ohne Fotograf am Tag des Photo-shootings bleibt und um die hier vereinbarten Pflichten zum Fotografieren zu erfüllen

 

Beanstandungen gleich welcher Art müssen innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung der Bilder beim Fotografen eingegangen sein. Nach Ablauf der Frist gelten die Bilder als vertragsgemäß und mangelfrei angenommen.

 

Der Fotograf Kaapography Style verwahrt die Negative / Bilddaten sorgfältig. Er ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, von ihm aufbewahrte Negative / Bildaten nach 1/2 Jahr seit Beendigung des Auftrags zu vernichten.

 

der Fotograf Kaapography Style archiviert die Bilddaten Ihrer Aufnahmen für ein halbes Jahr nur in dieser Zeit können Sie nachbestellen. falls Ihre Bilddaten in meinem Archiv vorzeitig durch Defekte oder höhere Gewalt unlesbar sind, ist der Fotograf Kaapography Style nicht haftbar.

 

 

§ 5 Datenschutz

 

Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass seine zum Geschäftsverkehr erforderlichen, personenbezogenen Daten gespeichert werden. Der Fotograf Kaapography Style verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln.

 

 

§ 6 Digitale Fotografie

 

 Die Digitalisierung, Speicherung und Vervielfältigung der Lichtbilder des Fotografen Kaapography Style auf Datenträgern aller Art bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Fotografen Kaapography Style.

 

Die Übertragung von Nutzungsrechten beinhaltet nicht das Recht zur Speicherung und Vervielfältigung, wenn dieses Recht nicht ausdrücklich übertragen wurde.

 

 

§ 7 Bildbearbeitung

 

 Die Bearbeitung von Lichtbildern des Fotografen Kaapography Style und ihre Vervielfältigung und Verbreitung, analog oder digital, bedarf der vorherigen Zustimmung des Fotografen Kaapography Style. Entsteht durch Foto-Composing, Montage oder sonstige elektronische Manipulation ein neues Werk, ist dieses mit [M] zu kennzeichnen. Die Urheber der verwendeten Werke und der Urheber des neuen Werkes sind Miturheber im Sinne des §8UrhG.

 

Der Auftraggeber ist verpflichtet, Lichtbilder des Fotografen Kaapography Style digital so zu speichern und zu kopieren, dass der Name des Fotografen Kaapography Style mit den Bilddaten elektronisch verknüpft wird.

 

Der Auftraggeber ist verpflichtet, diese elektronische Verknüpfung so vorzunehmen, dass sie bei jeder Art von Datenübertragung, bei jeder Wiedergabe auf Bildschirmen, bei allen Arten von Projektionen, insbesondere bei jeder öffentlichen Wiedergabe, erhalten bleibt und der Fotograf Kaapography Style als Urheber der Bilder klar und eindeutig identifizierbar ist.

 

 Der Auftraggeber versichert, dass er dazu berechtigt ist, den Fotografen Kaapography Style mit der elektronischen Bearbeitung fremder Lichtbilder zu beauftragen, wenn er einen solchen Auftrag erteilt. Er stellt dem Fotografen Kaapography Style von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen.

 

 

§ 8 Nutzung und Verbreitung

 

Die Weitergabe digitalisierter Lichtbilder im Internet und in Intranets und auf Datenträgern und Geräten, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Soft- und Hardcopies geeignet sind, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Fotografen Kaapography Style.

 

Die Vervielfältigung und Verbreitung von Bearbeitungen, die der Fotograf Kaapography Style auf elektronischem Wege hergestellt hat, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Fotografen Kaapography Style.

 

Der Fotograf Kaapography Style ist nicht verpflichtet, Datenträger, Dateien und Daten an den Auftraggeber herauszugeben, wenn dies nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

 

Wünscht der Auftraggeber, dass der Fotograf Kaapography Style ihm Datenträger, Dateien und Daten zur Verfügung stellt, ist dies zu vereinbaren und gesondert zu vergüten.

 

Hat der Fotograf Kaapography Style dem Auftraggeber Datenträger, Dateien und Daten zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Einwilligung des Fotografen Kaapography Style verändert werden.

 

Gefahr und Kosten des Transports von Datenträgern, Dateien und Daten online und offline liegen beim Auftraggeber; die Art und Weise der Übermittlung kann der Auftragnehmer bestimmen.

  

 

§ 9 Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

 

Auf meiner Seite sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf meiner Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie meine Seite besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt.

 

 

 

§ 10 Wie lange ist eigentlich ein Gutschein gültig?

 

Wenige Minuten nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit der Kaufbestätigung, dem Gutschein als PDF und Ihrer Rechnung.

 

Steht keine Frist auf dem Gutschein, verfällt er trotzdem, und zwar spätestens nach drei Jahren laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB). Kaapography Style Photo-Shooting Gutschein verfällt nach 3 Jahren. Verlangt man Bares statt Ware, muss der Verkäufer nicht darauf eingehen. Der Gutschein war ja zur Einlösung gegen Ware oder Dienstleistung bestimmt. Ein Ausweg ist zu versuchen, ihn übers Internet oder die Zeitung weiterzuverkaufen. Er bleibt gültig, auch wenn ein anderer Name draufsteht. Jeder, der einen Geschenkbon in den Händen hat, kann ihn einlösen, so das BGB.

 

 

§ 11 Zahlungsbedingungen (Preise und Zahlungen)

 

Die Bezahlung erfolgt nach dem Shooting in Bar. Der Kaufpreis ist sofort –gleich nach dem Vertragsschluss- ohne Abzug fällig und bei nicht Erfüllung von Zahlungsbedingungen darf KaapOne Photography den Restschuld (bzw. Gesamtschuld) vom Kunde verlangen und Kunde ist verpflichtet diese Schulden zu zahlen.

 

 

§ 12 Terminabsage

 

Wird der Termin später als 24 Stunden vor dem Shooting verschoben darf der Fotograf Kaapography Style einen Unkostenbeitrag verlangen. Wird der Termin nicht wahrgenommen muss dieser rechtzeitig storniert werden. Sollte der Auftraggeber den geplanten Termin nicht einhalten können erwartet der Fotograf Kaapography Style 3 Tage vor dem Photo-Shooting einen Anruf. Bei einer Absage weniger als 36 Stundenvor dem Shooting muss der Auftraggeber die anfallenden kosten dennoch zahlen. Bei Nicht-Erscheinen ohne vorherige Absage kommen außerdem Fahrtkosten noch dazu.

 

 

§ 13 Schlussbestimmungen

 

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Fotografen Kaapography Style , wenn der Vertragspartner nicht Verbraucher ist. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz des Fotografen Kaapography Style als Gerichtsstand vereinbart. Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, Gerichtsstand ist Reutlingen. 

 

Salvatorische Klausel

 

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein oder werden, so betrifft dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Die ungültige Bestimmung wird ersetzt durch eine Bestimmung, die so weitgehend wie möglich das mit dem Vertrag angestrebte wirtschaftliche Ergebnis erreicht.